Boxspringbett

Das Schlafzimmer ist der wichtigste Ort in einem Haus, denn dort verbringen Sie ein Drittel ihrer Lebenszeit. Umso wichtiger ist ein gesunder und erholsamer Schlaf. Denn ein guter Schlaf hat zur Folge, dass Sie länger gesund bleiben (geistig und körperlich), mehr Energie im Alltag haben und das Aufstehen in der Früh nicht mehr zur Qual wird. Daher sollte beim Bett niemals gespart werden. Ein Boxspringbett war früher das Bett für Könige, heutzutage darf auch das Volk eines nutzen und das bereits zu einem erschwinglichen Preis. Doch Boxspringbett ist nicht immer Boxspringbett. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten und wie Sie Geld sparen können!

Boxspringbett – Das Bett für Könige

Der aktuelle Trend Boxspringbett ist erst in Europa neu. In skandinaischen Ländern ist das Königsbett längst das Standardbett. Dabei leitet sich Boxspringbett aus dem amerikanischen Box (Rahmen) und Spring (Eisenfeder) zusammen. Es besitzt im Gegensatz zum europäischen Standardmodellen keinen Lattenrost. Sondern aus 2 Matratzen (Boxspringmatratze und Obermatratze) und einem Topper. Das sorgt für einen noch höheren Komfort, eine bessere Luftzirkulation und eine größere Liegehöhe.

Durch die Federkerne in den Matratzen kann die Luft besser zirkulieren und Sie werden punktuell gestützt. Das heißt, dass die Wirbelsäule in einer stabilen Lage ist und somit die Bandscheiben entlastet sind. Dabei sind die Federkerne nicht wie bei Omi und knarren bereits nach wenigen Jahren, sondern sehr hochwertig und bekommen sogar Garantien von bis zu 15 Jahren! Besonders beliebt bei Einzelschläfern mit gelegentlichen Besuch ist ein Boxspringbett 140×200.

Zusammengefasst hat es diese Eigenschaften:

  • Aufbau: 2 Matratzen (Boxspring, Obermatratze) und Topper
  • Liegehöhe: 55 cm – 70 cm
  • Länge: 200 cm bis 220 cm
  • Breite: 90 cm bis 220 cm
  • Geeignet für: Rückenschmerzen, Allergiker, ältere Menschen, Genießer

Passt ein Boxspringbett zu Ihnen?

Diese Frage können natürlich nur Sie selbst beantworten. Doch diese Gründe sprechen für ein Boxspringbett:

  • Helfen gegen Rückenschmerzen und ähnliche gesundheitliche Probleme
  • Es eignet sich für Allergiker
  • Die Vibrationen sind nur auf der eigenen Hälfte des Boxspringbettes zu spüren
  • Zum Genießen für zwei same Stunden oder Bettmuffel

Durch die beiden Matratzen und den Topper gibt es viel mehr Schichten, auf denen sich Ihr Gewicht verteilen kann. Natürlich gibt es je nach Körpergewicht unterschiedliche Härtegrade, welche beim Kauf ausgewählt werden können. Bei Doppelbetten bieten viele Hersteller die Möglichkeit zwei unterschiedliche Härtegrade zu bestellen. Somit findet jeder Schläfer die passende Festigkeit für sein Körpergewicht. Für die richtige Unterstützung der Halswirbelsäule sollte auch immer ein passendes Nackenstützkissen verwendet werden.

Ein Allergiker weiß, wie schnell sich Hausmilben verbreiten und die Matratze daher häufig gereinigt werden muss. Abhilfe schafft eine Federkernmatratze. Denn durch ihre gute Luftzirkulation verbreiten sich viel weniger Hausmilben und Allergiker können nachts wieder aufatmen!

Auf das sollten Sie beim Kauf eines Boxspringbettes achten

Einige Möbelhäuser wollen von dem aktuellen Trend profitieren und verkaufen ein Bett, dass zwar eine höhere Liegehöhe hat, aber nichts mit einem Boxspringbett zu tun hat! Es besitzt einen Lattenrost und bringt somit auch nicht die nötigen Eigenschaften mit. Daher immer zuerst unter der Matratze nach bösen Überraschungen suchen.

Einige Online Shops bieten ein Probeschlafen an oder es kann einige Tage im Bett geschlafen werden. Das ist natürlich um vieles aussagekräftiger, als das kurze Probeliegen im Möbelhaus. Es geht doch um sehr viele Stunden pro Tag, die Sie darin verbringen.

Achten Sie auf das Material der Matratzen und der Topper. Es gibt hochwertige und niederwertige Materialien, als auch Unterschiede, wenn Ihnen in der Nacht schnell kalt oder heiß wird oder Sie sich viel oder wenig bewegen. Alle Informationen über das passende Material finden Sie in diesem Boxspringbett Test.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.